RFID – neuer Industriestandard

Seit Juni 2019 stattet KOBRA alle Betonsteinformen mit RFID (radio-frequency identification) Tags aus – ein Sender-Empfänger System zum berührungslosen Lokalisieren von Objekten mittels Radiowellen. In Kombination mit der entsprechenden Software kann der Formenbestand im Betonsteinwerk umfassend verwaltet werden. Auf der bauma2019 hat die Firma OGS Datenverarbeitung und Systemberatungs GmbH dazu das Programm OGSiD MMS (OGSiD Mold Management System) vorgestellt, mit dem die Nutzer beispielsweise jederzeit wissen, wo sich eine Form befindet, wie viele Takte bereits produziert wurden, wann eine Wartung notwendig ist oder für welche Projekte sie in den nächsten Wochen eingeplant ist. Kobra war als Industriepartner an der Entwicklung der Formensoftware beteiligt und hat sich mit der Erprobung des RFID-Tags an der Betonsteinform sowie mit deren Identifizierung mittels Scanning beschäftigt.