Flamecut carbo 68 plus™

Flamecut carbo 68 plus™

Präzision in Bestform.

Die Verbesserung der Verschleißfestigkeit von Betonsteinformen mit komplett gebrannten und in Handarbeit polierten Steinkonturen gelingt mit dem Härteverfahren »Flamecut carbo 68 plus™«.

Die Abhängigkeit der Produktionsparameter im Betonwerk ist entscheidend, um verlängerte Standzeiten zu erzielen.
Die Nachteile herkömmlicher gebrannter Formen werden durch das carboHärteverfahren werden ausgeglichen, die Schutzwirkung der Formhülle durch eine umlaufende Härtetiefe von 1,2mm verdoppelt.

Fakten & Vorteile:

  • Höchster Qualitätsstandard in Härte und Verschleißfestigkeit durch Weiterentwicklung des carbo-Härteverfahrens
  • Härtegüte 68 HRC
  • Homogene Härtetiefe 1,2mm
  • Anwendbar für rustikale Brikett- und Rumpelsteine

Für jeden Einsatz den passenden Rahmen

Technolgien mit Flamecut carbo 68 plus™.

Alle KOBRA-Technologien sind unter der Marke KOBRA POWER zusammengefasst. Die Bauweise der Betonsteinform richtet sich dabei nach den zu fertigenden Steinsystemen sowie den individuellen Voraussetzungen im Betonsteinwerk. Für jede Produktart gibt es somit eine passende Technologie, welche auf die konkreten Anforderungen im Produktionsprozess perfektioniert und angepasst wurde.

Im Unterschied zu den anderen Konstruktionsvarianten dieser Technologie verfügt POWER »Moduline 3™« über einen stabilen einteiligen Rahmen, der vertikal mit dem Einsatz verschraubt wird.

Das Formunterteil einer POWER »Moduline 2™«- Form besteht aus lediglich drei Bauteilen – dem Einsatz, den Flanschen und den Deckblechen.

TOP
(Datenschutzerklärung)